• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Aktuelles

Kuhmichel: Auch in Zeiten der Konjunkturkrise sind Fachkräfte gefragt

Manfred Kuhmichel Angesichts des Fachkräftemangels sieht der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Manfred Kuhmichel, im Ausbau des Angebots für Studierende, besonders bei den naturwissenschaftlichen Fächern, eine gesellschaftspolitische Aufgabe von hoher Priorität.

Die Landesregierung hat bereits im vergangenen Jahr durch die Neugründung von drei Fachhochschulen und den Ausbau von fünf bestehenden Fachhochschulen im Land der zukünftig steigenden Zahl der Studienanfängerplätze für die mathematischen, naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Fächer (so genannte MINT-Fächer) Rechnung getragen. Allerdings wird nach Ansicht von Brinkmeier der Grundstein für Interesse oder Abneigung gegenüber Mathematik und den Naturwissenschaften bereits in der Schule gelegt. Deshalb brauche das Land unbedingt motivierte und gut ausgebildete Lehrkräfte.

Nach einer aktuellen Mitteilung der "Deutschen Physikalischen Gesellschaft" gibt es auf dem Arbeitsmarkt zurzeit rund 5.000 freie Stellen für Physikerinnen und Physiker. Es gebe momentan nicht genug Fachleute, um diesen Bedarf zu decken. Daher ist Kuhmichel die Entscheidung der schwarz-gelben Landesregierung, den MINT-Fächer im Hochschulbereich mehr Beachtung zu schenken, besonders wichtig. Bei Physikerinnen und Physiker ist die Zahl der Arbeitslosen im fünften Jahr in Folge gesunken, die Arbeitslosenquote liegt derzeit bei rund zwei Prozent. Beste Tätigkeitsfelder sind in den Bereichen Hochschule, Forschung und Bildung (41 Prozent), aber auch private Industrieunternehmen und Dienstleistungsunternehmen schätzen mit insgesamt 56 Prozent die Physiker von der Hochschule.
© CDU Musterverband 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND