• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Aktuelles

Emnid-Umfrage: Herausragende Kompetenz bei Wirtschaft und Arbeit

emnid_jan-2009 >>> Die Landesregierung aus CDU und FDP käme nach einer Umfrage des Bielefelder Meinungsforschungsinstituts
Emnid im Auftrag der CDU Nordrhein-Westfalen derzeit auf 50 Prozent der Stimmen.

Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, dann erhielte die CDU 38 Prozent, die SPD käme auf 30 Prozent, die FDP auf

12 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen und die Linkspartei würden jeweils neun Prozent erreichen.


>>> Kompetenzvorsprung für Schwarz-Gelb

Bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse erklärte der Chef des Meinungsforschungsinstituts, Klaus-Peter Schöppner: „Vor allem im derzeitigen Klima von Rezession und Angst vor Arbeitsplatzverlust lebt der Erfolg von der herausragenden Wirtschafts- und Arbeitsmarktkompetenz der Landesregierung." Auch bei den Kompetenzwerten liegt die Landesregierung vorn: So trauen ihr 68 Prozent der Befragten zu, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, aber nur 20 Prozent der rot-grünen Opposition. Die Kompetenz zur Lösung der Zukunftsfragen sehen 59 Prozent der Befragten bei CDU und FDP, nur 27 Prozent bei SPD und Grünen. Auch in der Schulpolitik erzielt die Landesregierung mit 47 Prozent bessere Werte als die Opposition mit 39 Prozent.


>>> Rüttgers klar vor Kraft

Ebenfalls deutlich ist der Vorsprung bei der Frage, wen die Bürgerinnen und Bürger wählen würden, wenn sie die Möglichkeit zur Direktwahl des Ministerpräsidenten hätten: 59 Prozent würden sich für Ministerpräsident Jürgen Rüttgers entscheiden, nur 26 Prozent für die Oppositionschefin Hannelore Kraft (SPD). Der Abstand von Rüttgers gegenüber der SPD-Vorsitzenden wird somit immer größer. Laut Emnid-Chef Schöppner liegt Rüttgers auch im Ruhrgebiet und unter den Arbeitern und Angestellten ähnlich klar vorne, also in den bisher klassischen SPD-Wählergruppen. Schöppner: „Rüttger's Selbsteinschätzung als ‚Arbeiterführer in NRW' ist damit klar belegt." Anders als zum Beispiel die CDU in Hessen könne Jürgen Rüttgers auch im Lager seiner politischen Gegner punkten.


>>> Politik der Regierung wird honoriert

Der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst erklärte: „Die Umfrage zeigt vor allem, dass die Menschen in Nordrhein-Westfalen auch und gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise Jürgen Rüttgers und der CDU-geführten Landesregierung vertrauen. Das Problem der NRW-SPD heißt hingegen Kraftilanti. Kraftilanti macht die NRW-SPD kaputt und die Linke stark. Krafts Linkskurs auf Rot-Rot gleicht einem sozialdemokratischen Selbstmord und Oskar Lafontaine reibt sich die Hände."
Quelle: CDU NRW aktuell

© CDU Musterverband 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND