• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Aktuelles

Im Dialog mit Universität Duisburg-Essen

dialog_uni_essen Manfred Kuhmichel im Dialog mit dem Rektor der Universität Duisburg-Essen
- Positionierung zur aktuellen Hochschulpolitik -
 

Professor Dr. Ulrich Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, Dr. Olivia Jazwinski, Referentin des Rektors für Außenbeziehungen, sowie von der Essener CDU Franz-Josef Britz, Manfred Kuhmichel MdL und Dr. Bernhard Görgens suchten den Dialog zu aktuellen Fragen der Hochschulpolitik, hier u. a. zu den Studienbeiträgen und zum Hochschulfreiheitsgesetz sowie dem Renovierungsstand des Bibliotheksgebäudes. Durch die Errichtung eines Bibliotheksgebäudes mit weiteren Arbeitsplätzen für Studierende und durch die Öffnung der Universität zur Stadt soll eine engere Anbindung des Universitätsgeländes an die Essener Innenstadt geschaffen werden. Ferner sind am Campus Essen der Neubau eines Hörsaalzentrums sowie einer Sporthalle geplant.

Die 2003 gegründete Universität Duisburg-Essen (UDE) zählt zu den zehn größten Universitäten Deutschlands. Sie verfügt über ein breites, international ausgerichtetes Fächerspektrum von den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften über die Wirtschaftswissenschaften bis hin zu den Ingenieur- und Naturwissenschaften einschließlich der Medizin. Den 32.000 Studierenden stehen ca. 100 Bachelor- und Masterstudiengänge offen. Aber auch Berufstätigen bietet die Universität mehrere attraktive Studienangebote, die das individuelle Lerntempo durch integrierte eLearning-Verfahren berücksichtigen. Profilschwerpunkte sind die Nanowissenschaften, Empirische Bildungsforschung, Medizinische Biotechnologie, Urbane Systeme sowie der Wandel in den Gegenwartsgesellschaften.

Foto (vlnr): Dr. Bernhard Görgens, Manfred Kuhmichel, Franz-Josef Britz, Prof. Dr. Ulrich Radtke und Dr. Olivia Jazwinski
Quelle: CDU Essen

© CDU Musterverband 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND